2020

Im Rahmen des Kulturfestivals "Stubenrein" hatten wir in diesem Jahr die Möglichkeit ein für uns als Musikverein völlig neues Konzert zu geben.
Wir haben dabei versucht unsere Eindrücke der  Corona-Krise zu interpretieren:  beginnend mit dem ersten Wirbel und Trommelschlag -der den momentanen Stillstand im März zeigte, über die Zeit des "Allein-zuhause-seins" bis zu den beginnenden Lockerungen und dem ersten Spiel in Kleingruppen.
Am völlig dunklen Dorfplatz war jeder von uns mit eigener Lampe spielend, in seinem eigenem Tempo, seiner eigenen Lautstärke und seiner eigenen Interpretation unterwegs um sich nach einigen Minuten in der Mitte zu einem gemeinsamen Zusammenklang zu finden. Darin eingebettet waren als Kleingruppen zu hören:
- Familie Steiner (Bläserquartett - Monika, Peter, Simon und Maximilian)
- Dirndl-Trio (Flügelhörner - Julia Dorfer, Sabrina Unterweger und Tanja Leitner)
- Klarinettenquartett ( Anita Kollau, Clara Illitsch, Helena Knapp und Theresa Brunner)
- Horntrio (Monika Steiner, Selina Traumüller und Katharina Brunner)
Den Abschluss bildeten wie den Beginn die Schlagzeuger mit Wirbel und Trommelschlag, verschwindend ins Nichts, was die Ungewissheit unserer Situation gut abbildet.
Den zahlreichen Besuchern am Dorfplatz bot sich eine außergewöhnliche Aufführung für Augen und Ohren! Der Schlussapplaus lässt uns hoffen, auch mit ähnlichen Projekten in Zukunft Anklang zu finden!

Jungmusikerleistungsabzeichen 2020
Obwohl sowohl Kurse als auch Prüfungen für die Leistungsabzeichen heuer unter erschwerten Bedingungen stattfinden mussten, haben drei unserer Musiker heuer ihr Können auf ihrem Instrument unter Beweis gestellt.  Wir dürfen daher herzlich gratulieren:
 - Theresa Brunner (Klarinette) und  - Chiara Marak (Flöte) zum silbernen Leistungsabzeichen und
 - Mathias Mürzl (Zugposaune) zum goldenen Leistungsabzeichen mit Ausgezeichnetem Erfolg!

Dämmerschoppen beim Hirschenwirt
Mittlerweile haben wir uns auf das Musizieren mit Abstand fast schon gewöhnt, daher gab es diese Woche wieder einen Auftritt. Diesmals am Dorfplatz in Schöder, direkt vorm Hirschenwirt, der die Gelegenheit ergriffen hat und die Bevölkerung nicht nur flüssig bewirtet hat, sondern auch mit Knödelvarianten den einen oder anderen zum längeren Verweilen gebracht hat. Nachdem uns die Dunkelheit vertrieben hat, hat das Alpenecho den restlichen Abend gestaltet.

Annasonntag einmal anders
Der Tag der hl. Anna wird traditioneller Weise in der Baierdorfer Kirche und mit großer Flurprozession gefeiert. Den Umständen geschuldet gab es heuer keine Prozession- aber eine sehr stimmige Feldmesse direkt hinter der Kirche unter freiem Himmel, bei der wir mit der ganzen Kapelle die Messe umrahmen konnten. Herzlichen Dank an die Familie Thurner, deren ganzen Garten inkl. Stiegenaufgang wir mit Beschlag belegen durften.
Im Anschluss waren wir noch beim Neuwirt und gestalteten dort einen Frühschoppen.

Dämmerschoppen bei der Hütte des "SC Schöderberg"

Proben in geschlossenen Räumen ist leider nach wie vor nicht empfehlenswert, daher haben wir unseren Aktionsradius bis auf den Schöderberg hinauf vergrößert und bei der Schiclubhütte einen netten Dämmerschoppen gespielt. Herzlichen Dank an den SC Schöderberg, dass sie unsere Idee so einfach und unkompliziert aufgenommen haben und wir freuen uns auf eine Wiederholung, vielleicht im nächsten Jahr.

Platzkonzert beim Neuwirt

Die Zeit des Nichtprobens und Nichtspielens ist vorbei- wir freuen uns sehr wieder gemeinsam zu musizieren!
Und diese Freude haben wir letzten Freitag gleich mit Euch geteilt, vielen Dank für Euren Besuch und Applaus bei unserm ersten Auftritt  der heurigen Saison, im Gastgarten vom Neuwirt.


Big Gig - Musik in kleinen Gruppen
5 JungmusikerInnen unseres Vereines überzeugten am 2. Februar 2020 mit ihrem musikalischen Talent: Sebastian Kollau erspielte in der Stufe J mit dem "Tuba-Duo" einen 1.Platz. In der Stube B wirkten Katharina Brunner, Selina Traumüller, Maxi und Simon Steiner in der Formation "Octobrass" mit. Sie erspielten nicht nur einen 1.Platz beim Wettbewerb in Murau, sondern auch gleich die Teilnahme am Landeswettbewerb. Wir gratulieren sehr herzlich zu diesen Erfolgen!

Eissschießen gegen die Feuerwehr
Jedes Jahr wieder fand am 26.Jänner das Eissschießen gegen die Feuerwehr statt. Dabei sind Junge und Alte mit großem Enthusiasmus und viel Spaß. Freude und Jubel war auf beiden Seiten zu hören. Die Sterne lagen dieses Mal eindeutig auf unserer Seite, 3:0 gewonnen wir das Spiel ums Essen und 2:1 das Spiel um die Getränke. Als Abschluss gab es beim Hirschenwirt noch Kulianrisches und die Übergabe des Wanderpokales an den Musikverein.

Jahreshauptversammlung 2020
Auch wenn wöchentlich geprobt wird, mit der diesjährigen Jahreshauptversammlung sind wir auch öffentlich sichtbar in das neue Musik-Jahr gestartet. Obfrau Mag. Anita Kollau und ihr Team wurde mit kleinen Änderungen als Vorstand bestätigt. Erstaunliches zeigen auch immer wieder die statistischen Daten, seien es die vielen Proben, die Alterstruktur im Verein, die absolvierten Leistungsabzeichen und Wettbewerbe, die vielen zusätzlichen Stunden, die in Kleingruppen, in anderen Orchestern oder auch im Bezirk musiziert wird oder die vielen Veranstaltungen, die wir im Ort mitgestalten. Die zahlreichen wertschätzenden Grußworte der anderen Vereinsobleute und Personen des öffentlichen Lebens geben uns positive Rückmeldung zu unseren vielen Ausrückungen und auch der Spaß ist an diesem Vormittag nicht zu kurz gekommen.